Start » Ratgeber » Mit großem Gefrierteil getestet / Test Zusammenfassung + Vergleich
 

Mit großem Gefrierteil getestet / Test Zusammenfassung + Vergleich

Kühl Gefrierkombination mit großem Gefrierteil

Es wurden 3 Modelle für Sie getestet und verglichen – Am Ende der Seite finden Sie den TESTSIEGER!

 

3. Platz: Der Beko CN 151720 DX

Beko CN 151720 GefrierteilBei der Beko CN 151720 DX handelt es sich um eine freistehende Kühlgefrierkombination. Mit einem gesamten Nutzinhalt von 530 Litern bietet sie ausreichend Platz für die Bedürfnisse einer größeren Familie. Der Nutzinhalt teilt sich in 267 Liter für den Kühlbereich und 152 Liter für den Gefrierbereich auf. Die Kühl-Gefrierkombination hat Abmessungen von, Höhe 185 cm, Breite 74 cm und Tiefe 77 cm, dabei wiegt der Kühlschrank stattliche 90 kg. Wer das Gerät selbst transportieren möchte, sollte das gut planen.

Der Türanschlag befindet sich bei dem Modell auf der rechten Seite. Die silberne Außenfarbe des Geräts sieht schick aus und fügt sich hervorragend in jede Küche ein.

Die Beko Kühlgefrierkombination wurde in die Energieeffizienzklasse A+ eingestuft und ist somit recht stromsparend. Es gibt auf dem Markt zwar Geräte, die in eine bessere Energieeffizienzklasse eingestuft wurden, jedoch kann sich sein Stromverbrauch von 425 kWh/Jahr, durchaus sehen lassen. Die Klimaklasse SN-T, in die das Modell eingestuft wurde, garantiert dass es bei Zimmertemperaturen von 10 bis 43 Grad Celsius optimal funktioniert. Im Betrieb entwickelt die Kühl-Gefrierkombination eine Lautstärke von 42 dB, was nicht gerade leise ist.

Die Gefrierklasse 4 Sterne, mit der das große Gefrierteil versehen ist, ist für den Alltagsgebrauch absolut geeignet. Wie auch bei der Gefrierklasse von 3 Sterne, wird die Temperatur hier konstant auf -18 Grad Celsius gehalten. Die Temperatur kann auch noch weiter abgesenkt werden, wenn neue Lebensmittel eingefroren werden sollen. Dies verhindert die Bildung von Bakterien und erhält die Vitamine in den Lebensmitteln. Im Falle eines Stromausfalls, kann die Kühl-Gefrierkombination die Lebensmittel für weitere 20 Stunden gekühlt halten. Die No-Frost Technik sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit aus der Luft entzogen wird und sich kein Reif auf dem Verdampfer oder den Wänden absetzt. Das Modell taut des Weiteren automatisch ab, was für optimalen Nutzungskomfort sorgt.

Weiter Ausstattungsmerkmale

– Verriegelungsfunktion

– Schnellkühlen

– höhenverstellbare Füße

– Türalarm

– Innenbeleuchtung

– Warnsignal bei Fehler

– Getränkehalter

– Störungsanzeige

– Schnellgefrieren

– Temperaturregelung

– Temperaturanzeige

 

2. Platz: Liebherr CUN 3933 Comfort NoFrost

 

Liebherr CUNESF 3933 TestDie Liebherr CUN 3933 ist eine freistehende Kühl-Gefrierkombination, in der eine Menge Lebensmittel Platz finden. Sie hat einen gesamten Nutzinhalt von 387 Litern, die sich in 150 Liter für den Gefrierbereich und 237 Liter für den Kühlbereich aufteilen. Die Kühl-Gefrierkombination hat Abmessungen von Höhe 201,10 cm, Breite 60 cm und Tiefe 63 cm.

Bei dieser Kühlgefrierkombination ist der Türanschlag wechselbar von der rechten Seite auf die linke Seite, was dafür sorgt, dass sich das Modell bestens an die Gegebenheiten der Küche anpasst. Der Kühlschrank ist in der Farbe Weiß gehalten, was zeitlos elegant ist und zu allen anderen Farben der Küche passt.

Viele Menschen erwarten sich von einer neuen Kühlgefrierkombination eine gute Leistung und trotzdem einen niedrigen Stromverbrauch. Genau das bekommt man bei dieser Kühlgefrierkombination. Sie ist in die Energieeffizienzklasse A++ eingestuft und hat einen jährlichen Stromverbrauch von 269 kWh/Jahr. Die Liebherr CUN 3933 Comfort NoFrost wurde in die Klimaklasse SN-T eingestuft, was bedeutet, dass sie in Zimmertemperaturen von 10 bis 43 Grad Celsius optimal arbeitet. Die Temperatur in unseren Haushalten, bewegt sich eigentlich immer in diesem Bereich, somit ist das Gerät absolut geeignet. Mit einem Geräuschpegel von 41 dB im Betrieb, ist die Kühlgefrierkombination relativ laut und wer empfindliche Ohren hat, sollte vielleicht lieber zu einem leiseren Gerät greifen.

Der Gefrierteil ist bei dem Liebherr in die Kategorie 4 Sterne eingestuft, was für konstante -18 Grad Celsius sorgt. Zum Einfrieren neuer Lebensmittel kann die Temperatur noch weiter abgesenkt werden, dies bewirkt, dass die Vitamine der Lebensmittel erhalten bleiben. Darüber hinaus dämmt ein schnelles Einfrieren die Verbreitung von Bakterien ein. Sollte es zu eine Stromausfall oder mechanischen Störungen kommen, kann die Kühlgefrierkombination ihren Inhalt für weitere 25 Stunden gekühlt halten. Ein praktischer Vorteil, der auch noch Strom spart ist die automatische Abtaufunktion für das Kühl- wie auch das Gefrierteil.

Weitere Ausstattungsmerkmale

– Innenbeleuchtung

– Türalarm

– höhenverstellbare Füße

– Getränkehalter

– Temperaturanzeige

– Warnsignal bei Fehler

– SuperFrost

 

TESTSIEGER: Liebherr CNP 3913 Comfort NoFrost

Der Testbericht und die Produktbeschreibung zu der Kühlgefrierkombination

DLiebherr CBN 3913 mit großem Gefrierteiliese Kühl-Gefrierkombination ist ein echtes Energiesparwunder von dem Hersteller Liebherr. Der CNP 3913 Comfort No Frost, ist in die Energieeffizienzklasse A+++ eingestuft, welche die beste ist, die man überhaupt erreichen kann. Am Tag verbraucht das Modell etwa 0,735 kWh. Auf das Jahr gerechnet bedeutet das, mit einer kleinen Aufrundung, dass der Liebherr 269 kWh/Jahr verbraucht. In dem CNP 3913 gibt es zwei regelbare Kältekreisläufe und die Betriebslautstärke liegt bei der Kühlgefrierkombination bei 41 dB (A).

Die NoFrost Technologie des Liebherr CNP 3913

Praktischerweise ist der Liebherr mit einer NoFrost Technologie ausgestattet. Das bedeutet, dass die Kühl-Gefrierkombination das Abtauen automatisch erledigt. Kommt es zu einem Stromausfall, kann das Modell die Lebensmittel für weitere fünfundzwanzig Stunden gekühlt halten. Der Gefrierteil kann 16 Kilogramm Lebensmittel in 24 Stunden einfrieren und er hat folgende Abmessungen. Breite 60 cm, Höhe 201,1 cm und 63 cm Tiefe.

Die Meinungen und Bewertungen zu dem Liebherr CNP 3913 Comfort NoFrost

Der Nutzinhalt der Liebherr Kühlgefrierkombination ist unglaublich hoch. Das Gefrierteil verfügt über einen Nutzinhalt von 150 Litern und das Kühlteil über einen Nutzinhalt von 237 Litern. Kurzum, die Staufläche ist riesig, was sich auch in seiner Größe niederschlägt. Der knapp zwei Meter große Kühlschrank ist aber auch ein Alleskönner in der Küche. Im Innenraum des Kühlteils gibt es vier Ablagefächer, von denen drei in ihrer Höhe verstellbar sind. Eine Ablagefläche ist praktischerweise teilbar, sodass dorthin auch Flaschen oder größere Gefäße gestellt werden können. Butter und Käse finden Platz in dem eigenen Butter / Käse Fach und auch für Konserven gibt es einen eigenen Konservenabstellplatz. Auch eine Eierablage ist in der Kühlgefrierkombination natürlich vorhanden, ebenso zwei Gemüse- und Obstschalen. Die Ablageflächen sind aus stabilem Glas und mit einer Edelstahlleiste versehen, wodurch der Liebherr besonders schickt aussieht. Der Innenraum ist trotz der beeindruckenden Größe sehr gut ausgeleuchtet, was die Deckenbeleuchtung ermöglicht. Der Gefrierteil des Kühlschranks ist mit vier Schubfächern ausgestattet, die rundum geschlossen sind. Ihre Front ist transparent, sodass der Inhalt erkannt werden kann, ohne die Schubladen zu öffnen. Die Glaszwischenböden können bei der Kühlgefrierkombination entnommen werden, sodass extra viel Platz für sperrige Lebensmittel entsteht. Die Schubfächer lassen sich komfortabel herausziehen und wieder zurückschieben und durch die Zwischenböden ist das Gerät sehr flexibel. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass es sich bei dem Modell um einen praktischen Kühlschrank handelt, der groß genug ist, um die Lebensmittel einer größeren Familie zu verstauen. Das Gefrierteil wurde ebenso gut bewertet, besonders wegen der NoFrost Technik, die das Gefriergut mit kalter Umluft einfriert.

 

Vorteile

  • VarioSpace
  • Große Kühlgefrierkombination mit ausreichend großem Stauraum
  • NoFrost

 

Nachteile

– konnten nicht gefunden werden

 

Hier den Testsieger am günstigsten Bestellen:

zurück zum Kühl Gefrierkombination Test