Start » Ratgeber » Gefrierkombination im Retro Look
 

Gefrierkombination im Retro Look

Kühl Gefrierkombination Retro im Test – Die Kühlschränke stehen für Innovation und Design

Wir haben die 2 besten Retro Kühlschränke getestet und stellen diese vor. Unten auf der Seite finden Sie unseren Testsieger!

Gorenje Kühl GefrierkombinationDie Kühlschränke im Nostalgie oder Retrolook der 50er und 60er Jahre wirken mit ihrer besonderen Bauart und den schicken Farben besonders charmant und viele Fans dieser Jahrzehnte, können sich mittlerweile Kühlschrankkombinationen in genau diesem schicken Design erwerben. Gehalten sind diese Kühlschränke ganz im Stil der 50er und 60er Jahre. So eine Kühlgefrierkombination ist auf jedem Fall ein Highlight in der Küche und in dem Haushalt. Neben dem schicken Design, kommt es bei so einer Kühl-Gefrierkombination jedoch auch noch auf einige weitere wichtige Aspekte an. Die Energieeffizienzklasse, die Sonderausstattungen und der Nutzinhalt sind ebenso von Bedeutung. Aus diesem Grund wurden einige dieser schicken Kühlschränke einem Test unterzogen, in denen die Kühl-Gefrierkombinationen auf Herz und Nieren geprüft wurden.

Die besten Nostalgie- Retrokühlschränke:

 
Retro-Nostalgie Kühlgefrierkombination Testsieger: Gorenje RB 60299 im Test

 Schickes Design der 50er Jahre, was kann die Gorenje sonst noch?

Retro Kühl Gefrierkombination Gorenje RK 60359

Speziell für die Anhänger des 50er und 60er Jahre Looks, bietet die Kühl-Gefrier-Kombination von Gorenje ein schickes Highlight für die Küche. Bei der Kühlgefrierkombination handelt es sich um einen Standkühlschrank, der freistehend ist. Sie verfügt des Weiteren über einen sehr guten Leistungsumfang, auch der Nutzinhalt von 92 Liter für das Gefrierfach und 229 Liter für das Kühlfach sind ausreichend groß. Das Modell wurde in die Energieeffizienzklasse A++ eingestuft und verbraucht im Jahr 209 kWh. Die Abmessungen der Kühl-Gefrier-Kombination sind 197 x 74 x 66. Farblich ist die Kühlgefrierkombination in einem klassischem Creme-Weiß gehalten.

Produkt Test

Im Test wurde die Gorenje Rb 60299 ausgepackt und aufgestellt. Dieser Vorgang wurde von zwei Personen erledigt. Nach einer Wartezeit von knapp vier Stunden, wurde die Kühlgefrierkombination an den Strom angeschlossen, woraufhin sie sofort mit der Kühlung begann. Vier Stunden später hat die Kühlgefrierkombination im Kühlfach, wie auch im Gefrierfach ihre Arbeitstemperatur erreicht und konnte befüllt werden. Im Test gelang dies wunderbar, da sich der Innenraum flexibel gestalten lässt und alle gängigen Lebensmittel konnten komfortabel verstaut werden. Anschließend wurde ein Funkthermometer in den Innenraum des Kühlschranks gelegt und der Stecker gezogen, um sozusagen einen Stromausfall zu simulieren. Für ganze einhundert Minuten, konnte die Kühlgefrierkombination ihre Temperatur halten, bevor diese begann anzusteigen. Das Gefrierfach konnte seine Temperatur sogar für 120 Minuten halten, bevor diese anstieg. Nach einem Langzeittest von 8 Wochen wurde die Kühl-Gefrier-Kombination gereinigt. Hier waren die Wände immer noch komplett Eisfrei und sauber. Das überzeugte uns während des Tests.

Zusammenfassend

Eigenschaften
– Innenraum flexibel gestaltbar
– 197×74, 5×66 cm
– Retro-Look Kühlschrank mit 132 Liter Nutzinhalt Kühlschrank und 92 Liter Eisfach
– Energieklasse A++
– 209 kWh im Jahr

Fazit des Tests:

Optisch kann man zu dem Gorenje Retro-Kühlschrank nur sagen, dass er einfach super aussieht. Das Retro-Design macht aus dem Kühlschrank einen echten Blickfang in der Küche.

 
Bosch KSL20S56 im Test

Was kann das innovative Retro Modell KSL20S56 von Bosch?

Bosch KSL20S56 TestDer deutsche Hersteller Bosch präsentiert mit dem KSL20S56 eine Kühlgefrierkombination im Retro-Look mit umfangreichem Funktionsumfang. Die Kühl-Gefrierkombination wurde in einem klassischen Schwarz gehalten und ist vom Stil der 50er Jahre geprägt. Mit einem Nutzinhalt von 17 Litern für das Gefrierfach und 147 Liter für das Kühlfach, handelt es sich bei der Bosch um eine eher kleine Kühl-Gefrierkombination. Eingestuft wurde das Gerät in die Energieeffizienzklasse A+ und sie verfügt über eine No-Frost-Technik. Mit Abmessungen von 63 x 66 x 127 hat es einen Stromverbrauch von 202 kWh im Jahr. Vom Hersteller wurde eine Geräuschentwicklung von 38 dB (A) angegeben. Des Weiteren verfügt sie über eine Abtauautomatik, eine Super-Freeze-Funktion und eine LED-Anzeige. Der Innenraum ist bei dem Modell mit seinen Schubfächern und Ablageflächen flexibel aufgeteilt

Das Modell im Test:

Auch dieses Gerät wurde ausgepackt und aufgestellt. Nach einer Wartezeit von drei Stunden wurde das Modell an das Stromnetz angeschlossen und in Betrieb genommen, woraufhin die Kühlgefrierkombination sofort mit ihrer Arbeit begann. Nach drei Stunden, hatten beide Bereiche ihre Arbeitstemperaturen erreicht und die Kühlgefrierkombination wurde mit Lebensmitteln befüllt. Dies gelang besonders leicht, aufgrund der innovativen Raumaufteilung, die sich sehr flexibel gestalten ließ. Auch hier wurde ein Stromausfall simuliert und ein Thermometer in die Innenräume gelegt. Der Kühlschrank hielt seine Temperatur im Kühlbereich für fast zwei Stunden, was ein sehr guter Wert ist. Im Gefrierfach begann die Temperatur nach achtzig Minuten zu steigen. Nach dem Langzeittest von acht Wochen wurde die No-Frost Automatik auf ihre Funktionalität überprüft. Wie von Bosch angegeben, sind im Inneren kaum Eisablagerungen zu finden. Ebenso funktioniert die Abtauautomatik einwandfrei. Der gesamte Reinigungstest dauerte gerade mal eine dreiviertel Stunde, inkl. Entleeren und Abtauen.
Positiv
• Abtauautomatik
• 63x66x127 cm
• Retro-Look Kühlschrank mit 147 Liter Nutzinhalt Kühlschrank und 17 Liter Eisfach
• Energieklasse A+
• 202 kWh im Jahr
• No-Frost-Funktion
• Innenraum flexibel gestaltet
Minuspunkte
– konnten keine festgestellt werden

Fazit:

Im Test wurde die Bosch Kühlgefrierkombination ausgiebig geprüft und es konnten keine Mängel erkannt werden. Das sehr schicke Design ist ein echter Kaufanreiz und die Kühl-Gefrierkombination ist ein absolutes Highlight in der Küche. Sie befindet sich im oberen Preissegment, doch dafür bietet sie auch einiges. Für das Modell wird eine Kaufempfehlung ausgesprochen.

Die Besonderheiten der Retro Kühlgefrierkombinationen

Die Vorteile der Retro Produkte liegen ganz offensichtlich in dem außergewöhnlichem Design. Von der schicken Optik darf man sich jedoch nicht blenden lassen. Auch bei der Wahl eines Retrokühlschranks muss auf Jahresverbrauch, Sonderfeatures wie No-Frost und die anderen Leistungen geachtet werden. Einige Hersteller vergessen bei ihren Modellen, dass Retro Optik nicht gleich Retro-Funktionsumfang sein muss. Die Bewertungen und Meinungen in den Tests helfen, um das passende Modell zu finden.

Die Testkriterien für die Retro Kühlgefrierkombinationen

Bei den Retro Kühlgefrierkombination wurden neben den bekannten Testverfahren, natürlich ein besonderes Augenmerk auf das Design und die Optik gelegt. Eventuelle Sonderausstattungen wie Abtauautomatik und NoFrost wurden nochmals separat bewertet. Bei den Geräten wurde auch die Nachkühlzeit bewertet, indem ein Stromausfall simuliert wurde. Die Betriebslautstärke ist gerade bei Modellen die in offenen Wohnküchen aufgestellt werden soll, besonders wichtig. Gerade deshalb wurde auch diese bewertet
Die Voraussetzungen für eine positive Bewertung
• möglichst lange Nachkühlzeit
• geringe Geräuschentwicklung
• einfache Bedienbarkeit (inklusive Montage/Aufstellen/Befüllen mit handelsüblichen Lebensmitteln/Reinigen)
• Funktionalität eventuell vorhandener Sonderfeatures
• geringer Jahresverbrauch verglichen mit baugleichen Konkurrenzmodellen
• cooles Design (Eyecatcher-Effekt)

Was vor dem Kauf zu beachten ist

Besonders wichtig ist bei dem Kauf eines Kühlschranks natürlich der jährliche Stromverbrauch, das gilt nicht nur für Retro Modelle, sondern für alle Kühlschränke. Heutzutage steigen die Strompreise immer weiter an, deshalb ist es besonders ratsam auf eine hohe Energieeffizienzklasse zu achten. Bei vielen Kühlgefrierkombinationen sind Sonderausstattungen wie eine NoFrost Technik Standard, bei den Retromodellen jedoch nicht, auf diese sollte deshalb explizit geachtet werden. Jeder muss jedoch für sich selbst entscheiden, ob die Optik wichtiger ist, als die Energieeffizienz.

Die Testsieger unseres Retro Test

Auf dem ersten Platz landete die Gorenje RB 60299. Bei dieser Retro Kühl-Gefrier-Kombination stimmen die Leistung, der Preis und der Jahresverbrauch.

zurück zum Kühl Gefrierkombination Test